TELEFON: (0) 611 – 3 60 15 30

Unsere Therapiespektrum:

IMPLANTOLOGIE

Optimale, dauerhafte Lösung für jeden Patienten

Um die gesunde Symmetrie ihres Gebisses zu erhalten, bietet die fortschrittliche Implantat-Technologie einen nahezu perfekten Ersatz für fehlende Zähne. In unserer Zahnarztpraxis setzen wir die moderne digitale Röntgentechnologie ein. Mit dieser Methode kann der Zahnarzt die individuellen Gegebenheiten des Knochens und des umgebenden Weichteilgewebes exakt beurteilen. Die Implantate können dann durch ein spezielles Computerprogramm virtuell vorgeplant, dargestellt und beurteilt werden. Diese Methode ermöglicht es, eine optimale, dauerhafte Lösung für nahezu jeden Patienten zu finden.

Implantate sind langlebig, funktional und ästhetisch mit hohem Komfort

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die meistens aus Titan oder Keramik angefertigt werden. Sie dienen als Grundlage, um einen neuen Zahn aufzubauen, die Stabilität im Gebiss zu erhalten und den Knochenabbau im Kiefer zu verhindern. Liegt bereits ein Knochenabbau vor, kann vor dem Einsatz des Implantats mit unterschiedlichen Methoden ein Knochenaufbau vorgenommen werden.

Implantatprothetik

Bei vollständigem oder fast vollständigem Verlust der natürlichen Zähne können Implantate den benötigten Halt zur Stabilisierung der eingesetzten Prothese bieten. Die Implantatprothetik muss vom Zahnarzt durch eingehende Voruntersuchungen der vorhandenen Knochensubstanz individuell vorbereitet werden. 

 

Die Implantatprothese selbst lässt sich unkompliziert einsetzen und wird mittels einer druckknopfähnlichen Verschlussmethode sicher verankert. Die Funktionalität beim Sprechen und Kauen ist gegenüber der lockeren Totalprothese deutlich verbessert.

Sofortimplantate

Dieses neue Verfahren der Zahnimplantation erfolgt in einem Behandlungsschritt. Der nicht mehr funktionstüchtige Zahn wird entfernt. Die dabei entstandene Lücke wird direkt mit dem neuen Implantat bestückt und der neue Zahn kann sofort wieder belastet werden. Dies kann sich gegebenenfalls auch ungünstig auf die Einheilung des Implantats auswirken. Vorteile der Sofortimplantattechnik sind die Vermeidbarkeit belastender Zweitoperationen, unattraktive Übergangslösungen oder das Gefühl der „Unvollständigkeit“, insbesondere im Frontzahnbereich.

Knochenaufbau und Sinuslift

Wichtig für ein voll funktionstüchtiges und langlebiges Implantat ist die Verankerung im Knochen. Steht durch Knochenabbau (zum Beispiel verursacht durch Parodontitis) nicht genügend Knochensubstanz zur Verfügung, kann ein Knochenaufbau und die Vorbereitung des Implantatbettes (Sinuslift) durchgeführt werden. Dies kann auch zeitgleich mit der Implantation erfolgen.

Gründliche Implantatreinigung

Voraussetzung für die Langlebigkeit eines Implantats ist die Nachkontrolle und Pflege des Implantats. Neben der häuslichen Mundhygiene sollte das Implantat alle 6 bis 12 Monate in der Zahnarztpraxis kontrolliert und einer sorgfältigen Implantatreinigung unterzogen werden.